Buddhachannel : le portail du bouddhisme dans le monde

Umfage


Voter According to you, buddhism is :


Editorial

Die Kunst des Ergründens - von Ajahn Akincano

Le 14. November 2014, von Buddhachannel Deutschland

Die Kunst des Ergründens von Ajahn Akincano Seated Buddha 15th century; Sukhothai Bronze; H. 29 in. (73.7 cm), W. 19 1/4 in. (48.9 cm), Diam. at base 8 1/4 in. (21 cm) Purchase, The J. H. W. Thompson Foundation Gift and Gifts of Friends of Jim Thompson, in his memory, 2002 (2002.131) Eine etwas abgegriffene Weisheit besagt, dass Erfahrung das ist, was wir kriegen, wenn wir nicht kriegen, was wir wollen. Diese Aussage kann einer Enttäuschung von ihrer (...) weiter

Humor

Zem — Vive le vent, vive le vent…

plus d articles

Rekorde der Woche.

Dem Glück auf den Fersen

Eine Wanderung in den Bergen: eine Gruppe, die sich nach kurzer Strecke (...)


Der islamisch-buddhistische Dialog

Meine persönliche Beteiligung am islamisch-buddhistischen Dialog hat sich (...)


Christlich-buddhistischer Dialog

Der christlich-buddhistische Dialog steht zunächst vor dem großen Problem, (...)


Foto des Tages

par Buddhachannel USA


Evénement

Buddhismus: Vesakh-Fest in München

Vesakh-Fest der Buddhisten am 10. Mai im Münchner Westpark. Am Samstag den 10. Mai steht der Münchner Westpark im Zeichen des Buddhismus. Ab 13 Uhr veranstalten buddhistische Gruppen das traditionelle Vesakh-Fest im Westpark. Auch Nicht-Buddhisten sind zum Mitfeiern eingeladen. Buddhisten aller Traditionen und Kulturen feiern den ganzen Nachmittag und Abend mit Musik, Tanz, Vorträgen und Meditation im asiatischen Areal des Westparks. Vielseitiges Programm ermöglicht Einblicke in den (...) weiter


Inhaltsverzeichuis

Das Intersein-Zentrum

In unmittelbarer Nähe des Nationalparks Bayerischer Wald gelegen, eingebettet in die Stille der Wälder und die Beschaulichkeit malerischer Hügelketten, ist das Zentrum ein idealer Ort für Rückzug und Kontemplation. Auf der geistig-spirituellen Grundlage der buddhistischen Lehren und unter Einbeziehung der geistigen Grundlagen und der Gegebenheiten der westlichen Kultur wird hier eine Praxis und Lehre vermittelt, die Spiritualität und Alltag miteinander vereint. Im Mittelpunkt steht die (...) weiter

Neuester Autor

Buddhachannel Deutschland

Buddachannel TV ist eine Media und ein Fernsehsender dessen Werte auf (...) weiter


Artikel und Konferenzen

Der Frühling wird nicht zum Sommer

„Warum im Alltag praktizieren?“ heißt es im Titel dieses Vortrags. Ich denke, die Frage stellt sich eigentlich umgekehrt, bei den meisten von uns hat es so angefangen, dass das Leben eines jeden, der Alltag, Fragen aufwirft, die nicht so leicht zu lösen sind. Nun, der Mensch ist ja sehr erfinderisch: Es gibt eine Frage, ein Problem, man sucht eine Lösung, die Lösung führt in der Regel zu neuen Fragen und so weiter, so funktioniert auch Wissenschaft. Aber es gibt Fragen, wo diese Art, mit Schwierigkeiten umzugehen, nicht mehr greift: für manche Konflikte – jemand1 sagte einmal, dass ein echter Konflikt dadurch gekennzeichnet ist, dass er nicht gelöst werden kann – oder bei Grundfragen unseres (...) weiter


Grundlagen-Texte

Dhammapada XVI. : Piya - Angenehm

DHAMMAPADA XVI. : Piya - Angenehm 209 Wer ohne Andacht lebt, nur nach Vergnügen trachtet, Beneidet Fromme noch, weil er sein Heil verachtet. 210 - 211 Frag’ nie, was dir behagt und was dir nicht behagt! Es schmerzt, wenn jenes fehlt und dieses nur dich plagt. Drum wünsche nichts für dich der, denn schlimm ist der Verlust. Von Fesseln frei, wem’s gleich, ob Unlust oder Lust. 212 - 216 Aus Angenehmem kommt dir Sorge nur und Furcht; Wer sich davon befreit kennt Sorge nicht noch Furcht. Aus Zuneigung erwächst dir Sorge nur und Furcht; Wer sich davon befreit, kennt Sorge nicht noch Furcht. Vergnügungssucht verschafft dir Sorge nur und Furcht; (...) weiter


Buddhismus

Buddhismus und Buddhologie - Von Carola Roloff

Buddhismus und Buddhologie - eine Wurzel, zwei Früchte Von Carola Roloff Der Buddhismus ist nicht nur eine lebendige Religion mit weltweit rund 350 Millionen Anhängern, sondern auch Gegenstand wissenschaftlicher Forschung. Carola Roloff schildert aus eigener Erfahrung, wie sich Buddhismus und Buddhologie gegenseitig bereichern können. 1997 fragte ich Geshe Thubten Ngawang, was er davon hält, wenn ich einen akademischen Abschluss mache. Erwartet hatte ich, dass er mir rät, mich besser nicht mit solch weltlichen Belangen zu beschäftigen. Doch seine einzige Sorge war, ob mir an einer hiesigen Universität durch meinen Status als Nonne Nachteile entstehen könnten. Seitens der Universität (...) weiter

letzten Artikel

Phnom Bakheng

Geschichte König Yasovarman I. (Regierungszeit 889 bis etwa 915) verlegte die Hauptstadt seines Reiches vom nicht weit entfernten Roluos in das Gebiet, das heute Angkor heißt; auf allen vier die Ebene überragenden Hügeln ließ er Tempel errichten: auf dem Phnom Dei im Norden, dem Phnom Bok im Osten, dem Phnom Krom im Süden und dem Phnom Bakheng im Westen. Den letztgenannten 55 m hohen Hügel wählte er als Standort seines neuen Staatstempels; ringsum ließ er seine neue Hauptstadt Yasodharapura bauen, ein Quadrat mit einer Seitenlänge von 4 km (und damit größer als die spätere Hauptstadt Angkor Thom). Während der Terrorherrschaft der Khmer Rouge bildete Phnom Bakheng eine strategische Festung: Von (...) weiter