Buddhachannel

Terminkalender


Editorial

Die Kunst des Ergründens - von Ajahn Akincano

Le 7. Mai 2015, von Buddhachannel Deutschland

Die Kunst des Ergründens von Ajahn Akincano Seated Buddha 15th century; Sukhothai Bronze; H. 29 in. (73.7 cm), W. 19 1/4 in. (48.9 cm), Diam. at base 8 1/4 in. (21 cm) Purchase, The J. H. W. Thompson Foundation Gift and Gifts of Friends of Jim Thompson, in his memory, 2002 (2002.131) Eine etwas abgegriffene Weisheit besagt, dass Erfahrung das ist, was wir kriegen, wenn wir nicht kriegen, was wir wollen. Diese Aussage kann einer Enttäuschung von ihrer Bitterkeit (...) weiter

Humor

Zem — Juste un doigt !

plus d articles

Rekorde der Woche.

Christlich-buddhistischer Dialog

Der christlich-buddhistische Dialog steht zunächst vor dem großen Problem, (...)


Der islamisch-buddhistische Dialog

Meine persönliche Beteiligung am islamisch-buddhistischen Dialog hat sich (...)


Dem Glück auf den Fersen

Eine Wanderung in den Bergen: eine Gruppe, die sich nach kurzer Strecke (...)


Foto des Tages

par Buddhachannel China


Evénement

Buddhismus: Vesakh-Fest in München

Vesakh-Fest der Buddhisten am 10. Mai im Münchner Westpark. Am Samstag den 10. Mai steht der Münchner Westpark im Zeichen des Buddhismus. Ab 13 Uhr veranstalten buddhistische Gruppen das traditionelle Vesakh-Fest im Westpark. Auch Nicht-Buddhisten sind zum Mitfeiern eingeladen. Buddhisten aller Traditionen und Kulturen feiern den ganzen Nachmittag und Abend mit Musik, Tanz, Vorträgen und Meditation im asiatischen Areal des Westparks. Vielseitiges Programm ermöglicht Einblicke in den (...) weiter


Inhaltsverzeichuis

Wat Dhammabharami Thailändischer Buddhistischer Tempel e.V. Dortmund

ยินดีต้อนรับทุกท่าน เข้าชมเว็บไซต์ วัดธรรมบารมี เมืองดอร์ทมุนด์ ประเทศเยอรมนี Der Wat Dhammabharami gehört zur Waldtradition des Therawada-Buddhismus, welcher seine einzige Lehrgrunglage aus der Pali – Kanon, den „Heiligen Schriften“ des Urbuddhismus, ableitet. Die Waldtradition orientiert sich so nahe wie in unserer Zeit und Kultur möglich an den Ordensregeln des Pali – Kanon (Vinaya) und hat ihre Schwerpunkte in der Meditation, Unterweisung in buddhistischer Lehre und Lebensführung sowie praktischer Seelsorge. Die praktizierte Waldtradition ist in (...) weiter

Neuester Autor

Buddhachannel Deutschland

Buddachannel TV ist eine Media und ein Fernsehsender dessen Werte auf (...) weiter


Artikel und Konferenzen

Sittkichkeit - 4. Sich enthalten von falscher Rede (musavada-veramani).

4. Sich enthalten von falscher Rede (musavada-veramani). „ Da hat einer das Lügen verworfen, vom Lügen steht er ab. Die Wahrheit spricht er, ist der Wahrheit ergeben, an der Wahrheit hält er fest, ist vertrauenswürdig, betrügt die Menschen nicht. Kommt er nun in eine Gesellschaft von Leuten oder unter Männer oder Verwandte oder in eine Körperschaft oder er wird vor Gericht geladen und als Zeuge aufgefordert auszusagen, was er wisse, so antwortet er, wenn er nichts weiß: „ Ich weiß nichts “; und wenn er weiß, sagt er: „ Ich weiß “. Hat er nichts gesehen, so sagt er: „ Ich habe nichts gesehen “; hat er (...) weiter


Grundlagen-Texte

Dhammapada XXII. : Niraya - Hölle

DHAMMAPADA XXII. : Niraya - Hölle 306 Wer falsches Zeugnis gibt, wer, was er tat, verneint, Zur Hölle beide geh’n, durch gleiche Schuld vereint. 307 - 308 Unwürd’ge, Schlechte gibt’s genug im gelben Kleid; Aus ihrer Missetat wächst ihnen Höllenleid. Viel besser zu verschlingen feurig glüh’ndes Eisen, Als daß ein Taugenichts lebt von geschenkten Speisen. 309 - 310 Vier Früchte bringt die Tat dem Ehebrecher ein: Mißachtung, schlechten Schlaf, Verruf und Höllenpein; Mißachtung, Höllenqual, in Ängsten kurze Freuden Und schwere Strafen; drum ist Ehebruch zu meiden. 311 Wie sich die Hand verletzt, die Riedgras falsch ergreift, So bringt zur Hölle sich ein (...) weiter


Buddhismus

Buddhismus und Homosexualität

Buddhismus und HomosexualitätVorwort Wir sollten mit einem sehr knappen Umriss des Buddhismus beginnen, insbesondere in Bezug darauf, wie der Buddha uns empfahl unser Verhalten zu regulieren. Was ist Buddhismus? Dies ist keine leicht zu beantwortende Frage, da im Begriff Buddhismus viele Glaubens- und Praxissysteme enthalten sind, die die unterschiedlichen Traditionen ausmachen. Diese Traditionen haben sich zu unterschiedlichen Zeiten in verschiedenen Ländern entwickelt, bisweilen in Abgeschiedenheit voneinander. Eine jede Tradition hat eigene Merkmale entwickelt, die einem beiläufigen Beobachter als signifikante Differenzen erscheinen könnten. Die vermeintlichen Unterschiede (...) weiter

letzten Artikel

"Frieden bedeutet, dass Völker in Würde und Gerechtigkeit leben können"

Der buddhistische Zenkoji-Tempel in der japanischen Stadt Nagano. (AFP) Wie friedlich ist der Buddhismus wirklich, wenn doch auch ein überwiegend buddhistisches Land wie Japan im Zweiten Weltkrieg schreckliche Grausamkeiten begehen konnte? Auch mit dieser Frage befassen sich viele Japanern beim Gedenken an die Atombombenabwürfe über Hiroshima und Nagasaki vom August 1945. "In Japan haben wir 1987 am Mount Hiei zum ersten Mal ein Friedensgebet mit Vertretern aller Weltreligionen organisiert. Diese Tradition führen wir seither Jahr für Jahr fort. Religiöse Menschen müssen sich heute auf ihre Quellen besinnen und in der Sache des Friedens zusammenarbeiten. Der Ausgangspunkt ist dabei für alle (...) weiter