Buddhachannel : le portail du bouddhisme dans le monde

Umfage


Voter According to you, buddhism is :


Editorial

Die Reinigungs-Praxis von Vajrasattva

Le 15. April 2014, von Buddhachannel Deutschland

Die Reinigungs-Praxis von Vajrasattva Die Vajrasattva-Meditation dient dazu, den Geist von negativem Karma zu reinigen. Sie ist eines der vier Gegenmittel zur Reinigung von vergangenen unheilsamen Handlungen, nämlich das regelmäßige Praktizieren heilsamer Übungen. Die Meditation über Vajrasattva ist ein besonders effektives Mittel, um negatives Karma zu bereinigen, insbesondere auch, wenn es sich um Verfehlungen gegen tantrische Gelöbnisse handelt. In einem Tantra wird (...) weiter

Humor

Zem — L’éveil du désir

plus d articles

Rekorde der Woche.

Dem Glück auf den Fersen

Eine Wanderung in den Bergen: eine Gruppe, die sich nach kurzer Strecke (...)


Der islamisch-buddhistische Dialog

Meine persönliche Beteiligung am islamisch-buddhistischen Dialog hat sich (...)


Christlich-buddhistischer Dialog

Der christlich-buddhistische Dialog steht zunächst vor dem großen Problem, (...)


Foto des Tages

par Buddhachannel Asia


Evénement

Buddhismus: Vesakh-Fest in München

Vesakh-Fest der Buddhisten am 10. Mai im Münchner Westpark. Am Samstag den 10. Mai steht der Münchner Westpark im Zeichen des Buddhismus. Ab 13 Uhr veranstalten buddhistische Gruppen das traditionelle Vesakh-Fest im Westpark. Auch Nicht-Buddhisten sind zum Mitfeiern eingeladen. Buddhisten aller Traditionen und Kulturen feiern den ganzen Nachmittag und Abend mit Musik, Tanz, Vorträgen und Meditation im asiatischen Areal des Westparks. Vielseitiges Programm ermöglicht Einblicke in den (...) weiter


Inhaltsverzeichuis

Lotos Vihara - Berlin

Wer ist Lotos Vihara? Lotos-Vihara ist ein gemeinnütziger buddhistischer Verein, begründet in der Theravada-Tradition, der ältesten der drei buddhistischen Traditionen. Der Lotos ist ein Sinnbild für Reinheit und für das Potential, sich aus dem Trüben zum Licht zu entwickeln. Vihara bedeutet Wohnstatt, Ort, an dem Entwicklung zur Reinheit / Klarheit praktiziert wird. Im Bemühen um Entwicklung zu Klarheit und Mitgefühl stützen wir uns auf die Meditationen und Anleitungen aus dem Pali-Kanon. Als (...) weiter

Neuester Autor

Buddhachannel Deutschland

Buddachannel TV ist eine Media und ein Fernsehsender dessen Werte auf (...) weiter


Artikel und Konferenzen

Das Vajracchedika Prajnaparamita Sutra

In China wird das Sutra kurz "Diamant-Sutra" genannt. Der Diamant (vajra) durchschneidet (cchadika) mit seiner unübertrefflichen Härte und Schärfe Unwissenheit Wahn und Illusion und das daraus entstehende Leiden. Dieses Duchschneiden bringt die Freiheit vom Leiden und von der Unwissenheit und geleitet über das Meer des Leidens hin zum jenseitigen Ufer der vollkommenen Weisheit des alles übersteigenden Verstehens (Prajnaparamita). Das Prajnaparamita ist neben dem Lotussutra, das durch den Tendai Buddhismus in Japan zu immenser Bedeutung gelangte eines der wichtigsten Sutren des Mahayana. So habe ich gehört: Zu jener Zeit weilte der Buddha im Jetvana - Kloster im Park des (...) weiter


Grundlagen-Texte

Dhammapada XV. : Sukha - Glück

DHAMMAPADA XV. : Sukha - Glück 197 - 200 Den Haß nicht zu erwidern, das ist unser Glück; Und hassen andre uns, wir hassen nicht zurück. Welch Glück! Von allem Leid der Welt sind wir befreit; Voll Leiden ist die Welt, doch wir sind ohne Leid. In gierverzehrter Welt, wie glücklich leben wir! Wenn andre gierig sind, sind wir doch frei von Gier. Wie glücklich leben wir! Denn hier gehört uns nichts; Wir nehmen Freud’ als Brot, wie Gottheiten des Lichts. 201 Aus Sieg kommt Haß, denn der Besiegte ist bedrückt; Wer friedsam auf den Sieg verzichtet, lebt beglückt. 202 - 204 Kein Feuer brennt wie Gier, wie Haß kein Mißgeschick, Den Daseinsfaktoren (...) weiter


Buddhismus

Ein Gesang der fundamentalen Wahrheit des Mittleren Weges (Teil 1)

Gudo Nishijima Ein Gesang der fundamentalen Wahrheit des Mittleren Weges (Teil 1) Kapitel 1. Untersuchung der höchsten Wahrheit (14 Verse) Zusammenfassung: Meister Nagarjuna beschreibt im ersten Kapitel seines großartigen Werkes MMK die vier Pfeiler und Grundlagen der buddhistischen Lehre und nennt sie die „höchste Wahrheit“. Dies ist die Wirklichkeit selbst. Wir können uns ihr durch Denken und Ideen allein zwar annähern aber sie damit niemals vollständig erfassen. Denn sie geht über das Denken hinaus. Ähnliches gilt für die Wahrnehmung durch unsere Sinne, z. B. mit den Augen, Ohren usw., denn die Wirklichkeit ist mehr als die materielle Wahrnehmung. Auch wenn wir Denken und Wahrnehmung (...) weiter

letzten Artikel

Lassalle-Institut

Das Institut hat seinen Sitz im Lassalle-Haus, Bad Schönbrunn. Beide Institutionen beziehen sich mit Ihrem Namen auf den Jesuitenpater Hugo Enomiya Lassalle (1898 - 1990). Das Lassalle-Institut richtet sich an Führungskräfte in Wirtschaft, Politik und anderen Bereichen der Gesellschaft mit dem Schwerpunkt einer Ethik aus ganzheitlichem Bewusstsein. Durch Seminare, Vorträge, Coaching, Forschung und den Lehrgang «GEIST & Leadership»® fördert das Lassalle-Institut eine ethisch getragene Wertekultur. Das Institut wurde 1995 von Niklaus Brantschen und Pia Gyger gegründet und wird von Anna Gamma geleitet. Das Qualitätsmanagement des Lassalle-Instituts ist seit 2007 EduQua zertifiziert. (...) weiter