Buddhachannel

Terminkalender


Editorial

Die Kunst des Ergründens - von Ajahn Akincano

Le 20. März 2015, von Buddhachannel Deutschland

Die Kunst des Ergründens von Ajahn Akincano Seated Buddha 15th century; Sukhothai Bronze; H. 29 in. (73.7 cm), W. 19 1/4 in. (48.9 cm), Diam. at base 8 1/4 in. (21 cm) Purchase, The J. H. W. Thompson Foundation Gift and Gifts of Friends of Jim Thompson, in his memory, 2002 (2002.131) Eine etwas abgegriffene Weisheit besagt, dass Erfahrung das ist, was wir kriegen, wenn wir nicht kriegen, was wir wollen. Diese Aussage kann einer Enttäuschung von ihrer Bitterkeit (...) weiter

Humor

Zem — Un souffle au coeur

plus d articles

Rekorde der Woche.

Christlich-buddhistischer Dialog

Der christlich-buddhistische Dialog steht zunächst vor dem großen Problem, (...)


Der islamisch-buddhistische Dialog

Meine persönliche Beteiligung am islamisch-buddhistischen Dialog hat sich (...)


Dem Glück auf den Fersen

Eine Wanderung in den Bergen: eine Gruppe, die sich nach kurzer Strecke (...)


Foto des Tages


Evénement

Buddhismus: Vesakh-Fest in München

Vesakh-Fest der Buddhisten am 10. Mai im Münchner Westpark. Am Samstag den 10. Mai steht der Münchner Westpark im Zeichen des Buddhismus. Ab 13 Uhr veranstalten buddhistische Gruppen das traditionelle Vesakh-Fest im Westpark. Auch Nicht-Buddhisten sind zum Mitfeiern eingeladen. Buddhisten aller Traditionen und Kulturen feiern den ganzen Nachmittag und Abend mit Musik, Tanz, Vorträgen und Meditation im asiatischen Areal des Westparks. Vielseitiges Programm ermöglicht Einblicke in den (...) weiter


Inhaltsverzeichuis

Lotos Vihara - Berlin

Wer ist Lotos Vihara? Lotos-Vihara ist ein gemeinnütziger buddhistischer Verein, begründet in der Theravada-Tradition, der ältesten der drei buddhistischen Traditionen. Der Lotos ist ein Sinnbild für Reinheit und für das Potential, sich aus dem Trüben zum Licht zu entwickeln. Vihara bedeutet Wohnstatt, Ort, an dem Entwicklung zur Reinheit / Klarheit praktiziert wird. Im Bemühen um Entwicklung zu Klarheit und Mitgefühl stützen wir uns auf die Meditationen und Anleitungen aus dem Pali-Kanon. Als (...) weiter

Neuester Autor

Buddhachannel Deutschland

Buddachannel TV ist eine Media und ein Fernsehsender dessen Werte auf (...) weiter


Artikel und Konferenzen

Patipada - Maha Bua Nanasampanno - Kapitel 4

PATIPADA Die Praxis der Dhutanga Kammatthana Bhikkhus in der Tradition des Ehrwürdigen Lehrmeisters Mann Bhuridatta Thera Buddha Head - Sukhothai Style tilopamonk.de verfasst von dem Ehrwürdigen lehrmeister Maha Bua Nanasampanno übersetzt von Martin Bhikkhu und Wulf Dieter Krüger Kapitel 4 Einige Bhikkhus führen ihre Meditationsübungen am Rande eines tiefen Abgrunds im Sitzen durch, was an sich schon ausreicht, sie zu ängstigen, denn sie könnten ja in den Abgrund stürzen und umkommen. Aber diese Bhikkhus haben keine Angst davor und müssen dies als eine Methode ihres individuellen Trainings tun. Sollte ein solcher Bhikkhu seine Achtsamkeit verlieren und sich vergessen, dann akzeptiert er (...) weiter


Grundlagen-Texte

Shantideva - Bodhisattvacharyavatara III: Annahme des Geists des Weckens

Shantideva - Das Bodhicaryavatara Kapitel III : Annahme des Geists des Weckens 1. Ich freue glücklich mich im Vorzug aller sentient Wesen, der das Leiden von den miserablen Zuständen des Bestehens entlastet. Mai die, die Halt im Glück erleiden! 2. Ich freue mich in der Befreiung der sentient Wesen vom Leiden des Zyklus des Bestehens, und ich freue mich in in der Haube und dem Buddhahood Bodhisattva der Schutze. 3. Ich freue mich in den ozeanischen Ausdrücken der Lehrer des Geists des Weckens, dem Freude und alle sentient Wesen fördern. 4. Mit den gefalteten Händen beschwöre ich völlig geweckten in allen Richtungen, dass sie das Licht von Dharma für die anzünden können, die in (...) weiter


letzten Artikel

Die Kunst, bewusst zu leben

Den Moment genießen, im Hier und Jetzt sein: Achtsamkeit ist der Schlüssel zu mehr Wohlbefinden und Gelassenheit und beugt sogar psychischen Erkrankungen vor. Das Gespräch mit dem Chef, der Streit mit der Schwiegermutter, die offene Stromrechnung: Vielen Menschen schwirren pausenlos Alltagsprobleme durch den Kopf. „Die meisten hetzen in ihren Gedanken immer in die Zukunft, um ja nichts zu verpassen. Dabei entgeht ihnen genau dann das, was gerade passiert“, sagt Michaela Schöny, Gesundheitspsychologin an der Landes-Nervenklinik Wagner-Jauregg in Linz. „Achtsamkeit heißt auch, Dinge und Situationen wahrzunehmen und zu beobachten, aber dabei nicht zu bewerten, sondern anzunehmen, wie sie (...) weiter