Buddhachannel

Textes fondamentaux

Dernier ajout : 23 novembre 2016.

Shantideva - Bodhisattvacharyavatara V: Schützen von Selbstbeobachtung (Verse 71-109)

Großer Segen ergibt sich aus ununterbrochener Sehnsucht für die Felder von Vorzügen und von Freundlichkeit und aus einem Antidot hinsichtlich deren, die leiden.

Alle Fassungen dieses Artikels:

Shantideva - Bodhisattvacharyavatara V: Schützen von Selbstbeobachtung (Verse 36-70))

Um Gefahr auf der Straße und so weiter zu ermitteln, sollte man zu den vier Richtungen nach einem Moment suchen. Das Pausieren, man sollte im Abstand schauen und nach schauen, erst nach herum sich drehen.

Alle Fassungen dieses Artikels:

Shantideva - Bodhisattvacharyavatara V: Schützen von Selbstbeobachtung (Verse 1-35)

Ungezähmte, wütende Elefanten fügen nicht so viel Schaden in dieser Welt zu, wie der losgebundene Elefant des Verstandes in der Avichi Hölle und in den dergleichen tut.

Alle Fassungen dieses Artikels:

Shantideva - Bodhisattvacharyavatara IV: Beachten den Geist des Weckens (Verse 25-48)

Wenn Fischer, bannie, Landwirte und andere, deren Verstand bloß auf ihren eigenen Lebensunterhalt geregelt wird, den Missgeschicken der Kälte und der Hitze widerstehen, dann warum halte ich nicht für den Grund das Wohl der Welt aus?

Alle Fassungen dieses Artikels:

Shantideva - Bodhisattvacharyavatara IV: Beachten den Geist des Weckens (Verse 1-24)

Folglich sollte ich in Übereinstimmung mit meiner Verpflichtung respektvoll fungieren. Wenn ich nicht eine Anstrengung jetzt unternehme, gehe ich von niedrigerem zu den untereren Zuständen.

Alle Fassungen dieses Artikels:

Shantideva - Bodhisattvacharyavatara III: Annahme des Geists des Weckens

Mit den gefalteten Händen beschwöre ich völlig geweckten in allen Richtungen, dass sie das Licht von Dharma für die anzünden können, die in das Leiden infolge von Durcheinander fallen.

Alle Fassungen dieses Artikels:

Shantideva - Bodhisattvacharyavatara II : Das Geständnis der Störung (Verse 34-65)

Ich habe verschiedene Laster um der Freunde und der Feinde willen festgelegt. Dieses, das ich nicht erkannt habe: „, jeder zurücklassend, muss ich weg überschreiten.“

Alle Fassungen dieses Artikels:

Shantideva - Bodhisattvacharyavatara II : Das Geständnis der Störung (Verse 1-33)

Zwecks dieses Juwel des Verstandes annehmen, lasse ich den Kindern des Buddhas dem Tathágatas Opfer, zum rostfreien Juwel des erhabenen Dharma und, die Ozeane der ausgezeichneten Qualitäten sind.

Alle Fassungen dieses Artikels:

Shantideva - Bodhisattvacharyavatara I : Der Nutzen des Geists des Weckens

Ehrerbietig, beugend zum Sugatas, das mit dem Dharmakaya, zusammen mit ihren Kindern und allen ausgestattet werden, die vom Veneration angemessen sind, stelle ich kurz einen Führer zur Disziplin der Kinder des Sugatas in Übereinstimmung mit den Schriften dar.

Alle Fassungen dieses Artikels:

Maha Satipatthana Sutta : 4. Die vier Wahrheiten (ariya-sacca) 3/3

Und weiter noch, o Mönche: da weilt der Mönch bei den Geistobjekten in Betrachtung der Geistobjekte, nämlich bei den vier Edlen Wahrheiten.
Wie nun, o Mönche, weilt der Mönch bei den Geistobjekten in Betrachtung der Geistobjekte, nämlich bei den vier Edlen Wahrheiten?

Alle Fassungen dieses Artikels:

0 | 10 | 20 | 30 | 40 | 50 | 60 | 70