Buddhachannel

In der gleichen Kategorie

22 de marzo de 2016, por Buddhachannel España

Siddharta y el cisne

15 mars 2016

Bébé et les Massages

2 mars 2016

Le cruel empereur











Instagram





Rubriken

Jataka, moralisch lehrreiche

Montag 28. Dezember 2015, von Buddhachannel Deutschland

Langues :

Alle Fassungen dieses Artikels: [Deutsch] [English] [français]

JATAKA
जातकमला

GIF - 177.1 kB
Jātaka Storia della tigre affamatta




Ein Jātaka (Sanskrit जातक, eigentlich "Geburtsgeschichte") ist eine moralisch lehrreiche Geschichte im Sinne eines Märchens aus dem Leben des Buddha. Im ursprünglichen Sinn umfasste der Begriff nur Geschichten aus dem Leben des historischen Buddha, Siddhartha Gautama, später jedoch wurden mehr und mehr moralische Lehrgeschichten eingefügt, die sich auf frühere Existenzen und andere Daseinsformen des Buddha beziehen. Es handelt sich daher heute um ein eigenes Genre von Erzählungen, von denen einige von anderen Religionen "entliehen" wurden; einige Jātaka-Geschichten finden sich in ganz anderen Geschichtensammlungen wieder.


Eine Sammlung von 547 Jātaka-Erzählungen liegt im Suttapitaka (Sammlung Khuddaka-Nikaya) als Teil des Pali-Kanons des Theravada-Buddhismus vor. Darüber hinaus existieren Übersetzungen ins Sanskrit und ins Tibetische und in andere Sprachen des gelebten Buddhismus. Die Überlieferung folgt in der Regel älteren Vorlagen, meist den Erzählung die der Überlieferung nach auf Ananda, einen Jünger des Buddha zurückgehen.


GIF - 29.9 kB
movie from www.jatakkatha.com



Insbesondere wenn die Akteure als Tiere auftreten, erinnert ein Jātaka oft an eine Fabel der europäischen Erzählgeschichte. Hierzu ist zu erwähnen, dass Tiere nach buddhistischem Verständnis dem Menschen im Prinzip gleichgeordnet sind, und sie sich nur auf einer unterschiedlichen Stufe der Erkenntnisleiter befinden. Sie mit menschlichen Eigenschaften zu versehen liegt also nahe.


Nach Auffassung einiger Forscher dienten die buddhistischen Jātakas als Modell für das Pancatantra ("Meer der Geschichten"), sowie im weiteren auch, über Umwege, als Modell für europäische Erzählungen ähnlicher Art. Sicher ist jedoch, dass sich zumindest Pancatantra und Jātakas in einer Übergangsphase gegenseitig befruchteten.


In asiatischer Kunst sind Motive aus den Geschichten weit verbreitet.


Quelle : http://de.wikipedia.org




Forum Mit Anmeldung

Um an diesem Forum teilnehmen zu können, müssen Sie sich anmelden. Bitte tragen Sie weiter unten die Zugangsdaten ein, die Sie per Mail erhalten haben. Wenn Sie noch nicht angemeldet sind, können Sie sich online anmelden.

LoginanmeldenPasswort vergessen?