Buddhachannel

In der gleichen Kategorie

29 juin 2016

Le Sûtra du Diamant

29 de junio de 2016, por Buddhachannel España

El Sutra del Diamante











Instagram





Rubriken

Dhammapada X : Danda - Gewalttat

Mittwoch 2. Juni 2010, von Buddhachannel Deutschland

Langues :

Alle Fassungen dieses Artikels: [Deutsch] [English] [Español] [italiano] [Nederlands] [Português] [中文]

DHAMMAPADA

X. : Danda - Gewalttat

129-130

129
Da alle Schläge scheu’n und vor dem Tode beben,
Bedenk’: dir selbst geht’s so! Drum schone andrer Leben (*f8)!
 
Da alle Schläge scheu’n und sind des Lebens froh,
Verkürz’ ihr Leben nicht! Bedenk’: auch dir geht’s so!


131-132

Wer andre Wesen quält, die auch nach Wohlsein streben,
So wie er selbst, der hat kein Glück im nächsten Leben.
 
Wer andre Wesen schont, die auch nach Wohlsein streben,
So wie er selbst, der findet Glück im nächsten Leben.


133

Behandle niemand grob, sonst wird zurückgescholten;
Schimpfworte bringen Leid; sie werden dir vergolten.


134

Wenn du nicht widertönst, zersprung’nem Erz vergleichbar,
Bist im Nirvana schon, dem Streitwort unerreichbar.


135

Die Rinder treibt der Hirt mit Stock zum Weideort;
Das Alter und der Tod treibt so das Leben fort.


136

Ein Tor, der Übles tat, oft ohne es zu merken,
Quält, wie mit Feuerbrand, sich mit den eig’nen Werken.


137-140

Wer Unschuldige, Reine schädigt mit Gewalt,
Den trifft wohl eine der zehn schlimmen Folgen bald:
 
Er leidet herben Schmerz, Entkräftung bis zum Tod;
Auch schwere Krankheit oder Geistesstörung droht;
 
Der König sucht ihn heim und man verleumdet ihn;
Verwandte sterben und die Habe schwindet hin;
 
Durch eine Feuersbrunst verliert sein Haus der Tor
Und nach dem Tode steht die Hölle ihm bevor.


141-142

Nicht Nacktheit, Fasten, Schmutz, noch sonstiges Kastei’n
Macht den in Sinnenlust befang’nen Menschen rein.
 
Wer ruhig, selbstbeherrscht, gleichmütig, gütig, rein,
Mag auch in gutem Kleid ein rechter Bhikkhu sein.


143

Ist wohl ein Mensch so sehr empfindlich gegen Rügen,
Wie edle Rosse sind, die Peitschen nicht ertrügen?


144

Wie ein vom Peitschenhieb getroff’nes edles Roß
Seid eifrig, züchtig, stark, im rechten Wissen groß,
Gesammelt, andachtsvoll, macht euch vom Leiden los!


145

Der Brunner Wasser führt, die Pfeile biegt der Schmied,
Der Zimm’rer biegt das Holz, der Fromme sich erzieht.





Klicken Sie hier, um den 26 Kapiteln :
http://www.buddhachannel.tv/portail/spip.php?article16383


Quelle : http://www.palikanon.com




Forum Mit Anmeldung

Um an diesem Forum teilnehmen zu können, müssen Sie sich anmelden. Bitte tragen Sie weiter unten die Zugangsdaten ein, die Sie per Mail erhalten haben. Wenn Sie noch nicht angemeldet sind, können Sie sich online anmelden.

LoginanmeldenPasswort vergessen?